Vallée de la Bruche
Alsace - Massif des Vosges - France
Geschlossen

Philharmonisches Orchester Straßburg

Home Philharmonisches Orchester Straßburg
© Gérald Porretti

In Zusammenarbeit mit der Gemeinde Schirmeck und dem Philharmonischen Orchester Straßburg bietet die Europäische Gemeinschaft Elsass ein dezentrales Konzert an.
Duo von Quintetten. Nur zwölf Jahre trennen sie und fast alles bringt sie zusammen. Dieselbe ungewöhnliche Nomenklatur, dieselbe Tonalität, dieselben theatralischen Dimensionen. Diese Quintette zweier dreißigjähriger Komponisten verbindet ein gemeinsamer Geist. Als Mozarts Quintett für Klavier und Bläser 1784 im k.k. Nationalen Hoftheater in Wien uraufgeführt wurde, schrieb er an seinen Vater Leopold: „Ich selbst halte es für das Beste, was ich in meinem Leben geschrieben habe.“ Das Publikum täuscht sich nicht und heißt dieses Meisterwerk der Delikatesse herzlich willkommen. Es ist kein Zufall, dass Beethoven vier Jahre nach dem Tod des von ihm so sehr bewunderten Mannes seinerseits ein Quintett schrieb. Sein Quintett zeichnet sich durch einen durchsetzungsstarken Klavierpart und große Energie aus. Hören wir zu ... Im Andante cantabile erkennen wir eine Anspielung auf eine Arie, die Zerline in der Oper Don Giovanni gesungen hat. Können wir uns ein besseres Zeichen des Respekts von jemandem vorstellen, der noch einen langen Weg vor sich hat?