Vallée de la Bruche
Alsace - Massif des Vosges - France
Geschlossen

Grandfontaine-Minen

Home Kulturgut Grandfontaine-Minen
© Grandfontaine Mines
Nächster Bahnhof: Schirmeck

Die Stätte liegt am Fuße des heiligen Berges Donon im Bruche-Tal. Fast 700 Jahre lang war es das reichste Eisenvorkommen im Vogesenmassiv. Das 1981 von der Gemeinde sanierte Bergwerk Grandfontaine bietet der Öffentlichkeit eine außergewöhnliche Rückkehr in die Welt des Bergbaus vom 1800. Jahrhundert bis 1860. Die Besichtigung erfolgt mit der vor Ort bereitgestellten Ausrüstung (Slicker und Helm). Mit einem Führer können Sie fast 800 m weitläufige Galerien entdecken, deren Wände mit Konkretionen in Form von Kupfersulfat (blau) und Eisenhydroxid in Form von rostbraunen Stalaktiten bedeckt sind. Die mit Sprengstoff gefüllten großen unteren Hohlräume ermöglichen einen Blick auf die enorme Menge des geförderten Erzes (Hämatit und Pyrit). Sehen Sie die Karte


Aus technischen Gründen geschlossen, Wiedereröffnungstermin nicht bekannt gegeben

Ausrüstung und Dienstleistungen

betroffene Öffentlichkeit

Familien Gruppen Schulgruppen

Formel(n) besuchen

Führung für Gruppen

Fotogalerie